20 Januar 2020

Ihre Atome sehen ja heute wieder zauberhaft aus

Es ist manchmal schon niedlich, wie wir den Wissenschaftlern an den Lippen hängen und uns jede neue Theorie zu Herzen nehmen. Wer zweifelt da noch daran, dass Religion ein menschliches Grundbedürfnis ist. Unser moderner Glaube heißt Wissenschaft. Und er hat in seinem Weltbild mindestens genauso viele Lücken und logische Fehler, wie andere Religionen. So eine Behauptung grenzt natürlich an Blasphemie. 

Weiterlesen
1 Januar 2020

Frohes neues Jahr (8)

Silvester. Wir sind bei Gabi und Frank eingeladen. Schatz balanciert eine Schüssel mit Wurstsalat. Ich habe beide Hände voll mit Feuerwerk. 

Wir begrüßen uns. Im Wohnzimmer läuft gerade eine Sketch-Sendung. Scheint eine Auswahl aus verschiedenen Sendungen der Siebziger und Achtziger zu sein. Auf dem Sofa sitzt Iris. Schatz entgleisen die Gesichtszüge.

Wir dachten, wir laden Iris ein, flüstert Gabi mit entschuldigendem Blick, sie ist ja sonst ganz alleine. 

Frank geht mit mir in sein Arbeitszimmer, wo schon ein Berg von Krachern bereitliegt. Ich lege mein Zeug dazu.

Heute machen wir ein richtig geiles Feuerwerk, sagt er. Wir haben einen Double-Pershing2-Emulator gekauft mit Atompilz-Design.

Atompilz-Design? 

Ja, die Raketen machen kleine Atompilze am Himmel.

Sowas gibt’s?, frage ich.

Sogar im Angebot. Jetzt komm, die Mädels warten sicher schon auf uns. 

Weiterlesen
24 Dezember 2019

Weihnachten mit Sauerkrautpizza (7)

Heiligabend, später Nachmittag. Ich liege auf dem Sofa und schaue Drei Haselnüsse für Aschenbrödel im Fernsehen. Schatz kommt aus der Küche, wo sie das Essen für den Abend vorbereitet. Sie streicht mir mit der Hand über den Kopf. Dann küsst sie mich. Ich richte mich auf und wir umarmen uns. Verwirrt blicke ich sie an. Sie scheint meine Gedanken zu lesen.

Heute ist Weihnachten, das Fest der Liebe, sagt sie mit sanfter Stimme und küsst mich erneut. Dann blickt sie mich wieder an und ruft: Könntest du mir helfen? Sie ruft? Warum ruft sie? Sie sitzt doch neben mir. Irgendetwas stimmt da nicht. 

Hey, ihre Stimme klingt schrill. Ich schrecke hoch. Tatsächlich liege ich auf dem Sofa, aber Schatz ist nicht da. 

Weiterlesen
5 Dezember 2019

Aus dem Leben eines Erfolgsmenschen

Der Geburtskanal war nun wirklich kein Problem. Augen zu und durch. Niemand hat gesagt, dass es leicht werden würde. Das spürte man schon in der Gebärmutter, was da auf einem zukommt. Also feste rutschen, sich durch den engen Schlund kämpfen und endlich das Licht der Welt erblicken. Gut, die Ankunft war ein bisschen rustikal. Wurde danach gleich an den Füßen gepackt und geschlagen. Hätte die Ziege am liebsten zurückgeschlagen, aber meine Arme waren zu kurz. Schwor mir, ihr das irgendwann heimzuzahlen.

Weiterlesen
1 Dezember 2019

Weiter, du faule Sau! (6)

Samstagmorgen. Mein Fitnessarmband sagt mir, ich hätte nur 78 Prozent geschlafen. Das beunruhigt mich. Was heißt das, 78 Prozent? Wo sind die anderen 22 Prozent? Muss ich die jetzt noch schlafen, damit ich richtig wach werde? Gedankenversunken mache ich mir einen Kaffee und schaue aus dem Fenster.

Es gibt Regen, sage ich laut.

Vergiss es, ruft Schatz aus dem Badezimmer heraus.

Doch, da ist eine Wolke.

Den ganzen Morgen nervst du mich schon damit. Nur weil ein paar Cumuluswolken am blauen Himmel sind.

Da ist eine ganz große, da vorne.

Egal, wir werden heute Laufen. Sie kommt aus dem Badezimmer mit ihren heißen Joggingsachen. Hauteng und glänzend.

Na gut.

Weiterlesen