18 September 2019

Auf dem Bahnsteig

für Valeria

Ich stehe auf einem Bahnsteig. Wie ich hierhergekommen bin, weiß ich nicht. Ich stehe auch nicht wirklich. Ich gehe hin und her. Vorhin fand ich mein Gepäck. Glücklicherweise! Es ist alles dabei. Vor allem meine Bücher. Sogar die alten, die ich in meiner Jugend gelesen habe. Die ganzen Karl-May-Bände. Damals ritt ich als Held durch die Prärie, zumindest in meiner Fantasie. Das wirkliche Leben sah anders aus. Demütigungen, Hänseleien. Gut, ich hatte auch zwei drei Freunde. Ich war kein einsamer Psychopath, der am liebsten irgendwann ein Gewehr genommen und um sich herum alle abgeknallt hätte. Es gab Jüngere auf dem Schulhof, die schwächer waren als ich. So ist das eben im Leben. Man steckt ein, wenn man unterlegen ist, und teilt aus, wenn man überlegen ist. Immer noch besser, als Leute zu erschießen.

Weiterlesen
5 Juni 2019

Aus dem Leben eines Erfolgsmenschen

Der Geburtskanal war nun wirklich kein Problem. Augen zu und durch. Niemand hat gesagt, dass es leicht werden würde. Das spürte man schon in der Gebärmutter, was da auf einem zukommt. Also feste rutschen, sich durch den engen Schlund kämpfen und endlich das Licht der Welt erblicken. Gut, die Ankunft war ein bisschen rustikal. Wurde danach gleich an den Füßen gepackt und geschlagen. Hätte die Ziege am liebsten zurückgeschlagen, aber meine Arme waren zu kurz. Schwor mir, ihr das irgendwann heimzuzahlen.

Weiterlesen